Archiv

Störenfriede....

....mein Mann ist fast den ganzen Tag auf der "Baustelle". Heute bin ich wieder mal zu Fuss runter gegangen. Bevor ich mich auf den Weg machte versicherte ich mich dass sich die Katze im Haus befand. Heute Morgen schlich ein Fuchs umher. Zudem taucht ab und zu eine halbwilde , schwarze Katze auf und greift unsere aus dem Hinterhalt an. Dabei hat unser Kater sicher aeltere Rechte, vor 16 Jahren kam er hier zur Welt und verbrachte die ersten 6 Monate seines Lebens hier.

1.7.05 16:25, kommentieren

Vorbereitungen...

...heute wird alles für den Aussenanstrich des Hauses vorbereitet, damit soll morgen in aller Frühe begonnen werden.

4.7.05 09:53, kommentieren

Fensterläden...

...was für eine unruhige Nacht; Gewitter, heftige Regengüsse und stürmischer Wind liessen uns schlecht schlafen.
Die Fassade kann heute nicht gestrichen werden weil es zu windig ist, die Arbeiten werden auf den Freitag verschoben und das Gerüst muss deshalb noch eine Woche länger gemietet werden.
Die Metallfensterläden müssen gesäubert werden, sie sind ziemlich verdreckt und ganz stumpf. Mit etwas Seife und dem Hochdruck- Wasserstrahl würden sie wieder zu neuem Glanz erstrahlen, meint mein Mann. Weit gefehlt, dem Dreck ist nur mit viel reiben und polieren beizukommen. Nachdem ich verschiedene Putzmittel ausprobiert hatte, stellte sich heraus, dass mit dem Autopolish das beste Resultat erziehlt wird. 16 Läden warten darauf von mir aussen und innen bearbeitet zu werden.

5.7.05 10:06, kommentieren

Schwarze Katze.....

....unser Kater wurde heute früh von der schwarzen Katze angegriffen. Sie hatte sich im Garten unter den hohen Kartoffelstauden versteckt und griff Micky aus dem Hinterhalt an. Ich war ganz in der Nähe und verscheuchte den Uebeltäter, der in grossen Sätzen die Mauer runtersprang und über die Wiese im Wald verschwand. Micky hat etwas Haare lassen müssen, ist aber sonst unversehrt.



6.7.05 10:18, kommentieren

Heute Morgen....

....habe ich den Rucksack genommen und bin hinauf nach Leontica gegangen um dort im "Tante-Emma-Laden" einzukaufen. Auf kleiner Verkaufsfläche gibt es ein überraschend vielfältiges Angebot. Ich fand dort "mein" Birchermüesli nach dem ich in Bellinzona vergeblich gesucht hatte. Mit vollbepacktem Rucksack trat ich den Rückweg an, zum Glück gings bergab.

6.7.05 10:19, kommentieren

Am Nachmittag...

....werden endlich die Boden- und Wandplatten angeliefert.

6.7.05 10:21, kommentieren

Morgenstund....

....um 5 Uhr morgens begannen die Maler mit dem Streichen der Fassaden. Als ich um 9 Uhr hinunterkam, den Fotoapparat im Anschlag, waren sie schon fast fertig. Dabei hätte ich doch gerne ein paar Bilder von den Malern in "action" geschossen.
Gut siehts aus , sonnenblumenfarbig.

8.7.05 10:27, kommentieren

Invasion....

...der Plattenleger hat mit dem verlegen der Fliesen begonnen. Er ist ein langjähriger Kollege meines Mannes und wir haben ihm angeboten, am Mittag bei uns zu essen.
Auf dem Menu waren junge Bratkartoffeln mit Rosmarin. Ich begab mich in den Garten um die Kartoffeln auszubuddeln. Dabei fiel mir auf, wie die Nachbarn von oberhalb offenbar etwas beobachteten. Ich ging schnell vors Haus um zu sehen was los war. Hilfe, es waren 3 ausgerissene Rinder, die auf unserer Wiese grasten. Als sie mich sahen. kamen sie gleich angetrabt. Nein, Rindvieh in meinem Garten, das konnte ich nun wirklich nicht gebrauchen! Ich griff mir ein Holzstock und nahm all meinen Mut zusammen um ihnen entgegen zu treten. Langsam machten sie kehrt und gingen gemächlich die Strasse hinunter, fanden beim Nachbar unterhalb ein offenes Gatter und gingen dort rein.
Nun aber schnell in die Küche. Ab und zu warf ich einen Blick nach draussen und sah, dass die Rinder wieder umgekehrt hatten und wieder unser Rustico anpeilten. Ich schnappte mir eine Holzlatte die ich bedrohlich schwang um sie vom Hausplatz in die Wiese zurück zu drängen.
Kurz danach kam der Bauer, fluchend und mit dem Stock auf die Köpfe der Tiere schlagend, trieb er sie bergwärts zum Stall.
Endlich konnte ich das Mittagessen zubereiten.

11.7.05 10:35, kommentieren

Nachwuchs...

....Nachbars Ziege hat in der Nacht 2 Junge geworfen, beige/braun/schwarz, zwei stramme Böcklein.


An der Südfassade wurde die grosse Parabol-Antenne montiert.
Das Bad ist geplättelt.

13.7.05 10:40, kommentieren

An der Südfassade....

.....wurde die grosse Parabol-Antenne montiert.

Das Bad ist fertig geplättelt.

13.7.05 10:41, kommentieren