Archiv

2 Tage...
ohne Internet, kein surfen, keine Blogrunden drehen....
manchmal brauche ich wohl solche Pannen und mich auch auf andere Tätigkeiten zu besinnen, zum Beispiel häkeln. Ich arbeite an einer Häkel- Decke fürs Sofa, sie ist schon ein ganzes Stück gewachsen.
Vielleicht gelingt es mir ja auch ohne internette Zwangspausen etwas weniger am PC zu hocken und dafür mehr Zeit mit Handarbeiten zu verbringen?

2 Kommentare 1.10.06 23:24, kommentieren

Von der Umwelt abgeschnitten...
das waren wir in der vergangenen Nacht!
Zum Glück wusste ich nichts davon, ich habe es erst heute Morgen durch das Radio vernommen:
Bleniotal von der Umwelt abgeschnitten!
Ein Erdrutsch oberhalb von Biasca verschüttet die Strasse.
Unheimlich war es gestern Nacht,
es blitzte, donnerte, stürmte und goss wie aus Kübeln.
Das Rauschen des Flusses verwandelte sich in ein dumpfes Poltern vom mitgeführten Geschiebe.
Mit einem Ohr lauschte ich nach draussen ob nicht noch etwas vom Berg runterkommt.
Zum Glück hörte es nach Mitternacht auf zu regnen und
Heute ist strahlender Sonnenschein!

1 Kommentar 4.10.06 16:58, kommentieren

Schrecklich...
Donnerstags fahren wir immer nach Biasca zum einkaufen, so auch heute. Dabei kamen wir an der verschütteten Stelle vorbei, schlimm sieht es aus, meterhoch liegen Gestein und Felsbrocken. Doch ein Blick zum Flussbett liess mich erstarren, am Abhang lag ein völlig zerdrücktes Auto. Es wurde erst gestern Nachmittag bei den Aufräumarbeiten entdeckt, die Frau darin hat es nicht überlebt.
In Biasca gibt es gegenüber des Bahnhofes einen sehr schönen Wasserfall, den Santa Petronilla-Fall
Die Wassermassen überkreuzen sich bevor sie hinunterfallen.
Doch heute war es anders. Durch die enormen Wassermengen hatte sich der Fall verbreitert, Bäume und Sträucher mit sich reissend. Das Wasser hat sich einen neuen Weg gebahnt und die pittoreske Ueberkreuzung ist nicht mehr vorhanden, schade.

1 Kommentar 5.10.06 14:47, kommentieren

Der heutige Tag ....
begann mit Regen doch kurz vor Mittag kam die Sonne durch und die Temperatur stieg an. Also nichts wie los in den Garten. Auf der Wiese lagen wieder viele Kastanien und ihre aufgeplatzten stachligen Hüllen herum. Die grossen Edelkastanien sammeln wir ein, die anderen werden zusammengerechelt. Eine Arbeit die sich täglich wiederholt.
Heute hatte ich jedoch noch etwas anderes vor, ich wollte einen Rosenstock umpflanzen. Der jetzige Standort scheint mir zu schattig und die Nähe zu den Kastanienbäumen ist sicher auch nicht gut.
Ich hatte auch schon einen neuen Platz im Auge. Zuerst musste ich jedoch einen grossen, wildgewachsenen Sommerflieder ausgraben, dabei kam ich ordentlich ins schwitzen. Nun bin ich gespannt wie sich die Buschrose am neuen Standort entwickeln wird, hoffentlich nimmt sie mir meine Blitzaktion nicht übel!
Durch das entfernen des Sommerflieders erhält auch das Feigenbäumchen mehr Sonne und produziert dadurch hoffentlich noch mehr von den süssen, schmackhaften Früchten. Auch dieser Baum ist wild gewachsen, vor drei Jahren spross er aus einer Mauerspalte hervor. Ich zog damals die kaum dreissig Zentimeter grosse Pflanze sehr vorsichtig aus der Spalte raus und pflanzte sie im Garten ein. Jetzt ist ein stattliches Bäumchen daraus geworden.

7.10.06 17:31, kommentieren

Goldener Oktober!
Das herrliche Herbstwetter lädt zum draussen verweilen an. Bei strahlendem Sonnenschein machte ich am Sonntag einen Spaziergang zur alten Kirche von Negrentino
Photobucket - Video and Image Hosting
erbaut im 12. Jhd.
Photobucket - Video and Image Hosting
Ein Blick auf das obere Bleniotal
Photobucket - Video and Image Hosting

1 Kommentar 11.10.06 23:01, kommentieren

Bei cats-crossing gefunden
natürlich habe ich den Test auch gemacht,
hier das Ergebnis







welches element bist du?




du bist wasser, ruhig und wild, tiefgruendig und leidenschaftlich. wie man schon an dem ruhig und wild sieht, hast du viele facetten.
Take this quiz!








Quizilla |
Join

| Make A Quiz | More Quizzes | Grab Code


13.10.06 09:11, kommentieren

Blo(g)ckade !
Die sonnigen Tage des Altweibersommers locken mich vom PC und blog weg nach draussen.
Beim Rustico stehen einige Kastanienbäume, die sich jetzt ihrer Früchte samt stachliger Hülle entledigen.
Photobucket - Video and Image Hosting
Ueberall liegen sie rum, auf der Wiese, im Garten, dem Sitzplatz und auf der Strasse.
Zusammenrechen ist angesagt, was bei dem milden Herbstwetter recht angenehm ist.


1 Kommentar 14.10.06 16:17, kommentieren

Räge, Räge, Rägetröpfli,
es rägnet uf mis Chöpfli,
dieser alte Vers aus der Primarschulzeit fiel mir spontan in den Sinn beim Blick nach draussen.
Seit Tagen ist es trüb und nass, die Wälder haben sich verfärbt und vereinzelt fallen die Blätter, ade goldener Herbst!
Da es am Morgen auch schon recht kühl ist, habe ich die Bougainvillea ins Winterquartier verfrachtet und den Hibiscus ins Eckzimmer gestellt. Diesem scheint es dort recht gut zu gefallen und er hat auch schon neue Blüten hervorgebracht.
Gehostet von directupload.net
Draussen auf der Fensterbank blüht seit Wochen der Weihnachtskaktus! Irgendwie kann ich es ihm nicht beibringen dass er zur Weihnachtszeit blühen sollte.
Gehostet von directupload.net

Momentan habe ich eine Handarbeitsphase, eine Sofadecke in warmen Herbstfarben ist schon fast vollendet, ein Paar Socken sind in Arbeit, für den Frauenverein habe ich eine Kreuzsticharbeit begonnen und 2 Paar Stulpen gestrickt, die auf dem Markt in Ascona gleich Käufer fanden.

2 Kommentare 23.10.06 10:32, kommentieren

Na suuuper...
ohne Strom, ohne Wasser!
dass wir heute von 13.30 - 15.30 Uhr keinen Strom haben werden wurde uns bereits letzte Woche angekündigt.
Heute brachte die Post um 9.30 einen Zettel worauf steht, dass
heute von 13.30 bis 17.30 die Wasserzufuhr unterbrochen sein wird!
Zum Glück habe ich die Waschmaschine schon heute früh in Betrieb gesetzt. Für allfällige Bedürfnisse habe ich im Bad und WC Eimer mit Wasser bereitgestellt !
Nachmittags werde ich wohl spazieren gehen oder den Flyer ausführen Photobucket - Video and Image Hosting
(oder er mich!)
Nach etlichen grauen und nassen Tagen scheint die Sonne wieder und bringt die herbstlichen Farben so richtig zur Geltung.

25.10.06 11:09, kommentieren

wie oft...
ich den Griff zum Wasserhahn mache, wurde mir heute bewusst als wir einen Nachmittag ohne Wasser waren.
Nach dem Mittagessen fuhren wir zum Garten und es gab tatsächlich noch einige reife Erdbeeren, mmmh.... waren die süss!
Mein Mann hat einen Zaun um den Salat angebracht damit Rehe oder Hirsche nicht daran kommen.
Nach den letzten Regentagen sind nun alle Kastanien runter und ich war wieder einmal am zusammenrechen.
Anschliessend ging ich zu Fuss nach Hause, ein schöner, kleiner Spaziergang an einem milden Herbsttag..

25.10.06 23:46, kommentieren