endlich...

...sommerliches Wetter! Es wurde auch Zeit, der viele Regen und die kühlen Temperaturen gingen mir langsam auf den Geist.

Endlich wieder im Garten arbeiten, der hatte es auch bitter nötig.
Das Unkraut wuchert üppig, dem werde ich nun den garaus machen.

Plötzlich fühlte ich mich beobachtet.

Da stand er auf der Wiese und schaute zu mir rüber, er lief auch nicht weg als ich die Kamera holen ging.

Du bist also derjenige der meinen Garten als WC benutzt, schalt ich ihn, erst gestern hatte ich wieder so ein stinkendes Häufchen beseitigen müssen.

Da kehrte er um und verschwand im nahen Wald.

19.6.08 20:18

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


esmee / Website (20.6.08 08:50)
Welch tolle Aufnahmen. Das der gewartet hat; enorm; musst halt nur aufpassen, die können an Tollwut leiden. Wenn die so dicht an Menschen heran kommen ist das eigentlich nicht normal. Der Fuchs ist sonst ein sehr scheues Tierchen oder hast du gar etwas Besonderes bei dir im Garten; ein kleines nettes und ganz volles Mäusenest oder so?

Mit dem Wetter ist das so eine sache, wir hatten die letzten Tage eingetrübtes Wetter, es war dabei aber nicht kalt, sodass man gut im Garten arbeiten konnte. So werde nun auch wieder dem Kraut zu Leibe rücken. Viel Spaß und weiter so tolle Erlebnisse im Garten.
LG esmee


elisabeth / Website (22.6.08 06:55)
@esmee
unser Garten liegt ausserhalb der Wohnzone und wir kompostieren dort die Küchenabfälle, was wohl der Anziehungspunkt für den Fuchs ist. Rehe knabbern auch gerne mal an Pflanzen, besonders im Winter, Marder und Dachs hinterlassen Spuren und auch Katzenkot liegt ab und zu im (frischen) Beet. Ansonsten gibt es viele Eidechsen und Schnecken, nur Schlangen habe ich bis jetzt noch nicht gesichtet.
Im übrigen sind Füchse gar nicht so scheu, in den Aussenquartieren von Zürich sieht man oft welche!
Ich wünsche dir viel Erfolg beim Unkrautzupfen!
LG Elisabeth


Dani / Website (28.6.08 09:15)
Guten Morgen Elisabeth!

Als ich gestern deinen Fuchs sah, war ich sehr beeindruckt und stellte fest, noch nie einen Fuchs gesehen zu haben. Gestern Abend kam mir tatsächlich dann ein Fuchs auf der Strasse entgegen. Was für ein Zufall. Rehe und Wildschweine siht man hier öfters mal aus dem Wald kommen und die Strasse überqueren.
Heute regnet es hier leider auch wieder. Letztens sah ich im Tv noch einen Beitrag aus dem Tessin, wo auch schlechtes Wetter war. Da dachte ich noch an dich. Anscheinend hat es sich wieder gebessert.
Dir einen schönen Sonntag!

Liebe Grüße
Dani

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen