UMBAUTAGEBUCH

zum heutigen Feiertag
Befana

nicht schon wieder.....
doch, leider.....Aerger mit dem Kühlschrank!
Im Mai berichtete ich hier darüber.
Damals wurde zuerst der Thermostat ausgewechselt und als das nichts brachte, der Kühlschrank ersetzt (Garantie).
Nun scheint der Neue an derselben Krankheit zu leiden, er kühlt nicht richtig, ärgerlich.
+10 Grad scheint mir zuviel zu sein, dafür gibts im Tiefkühlfach -30 Grad!
Den Monteur haben wir schon daraufhin angesprochen.
Abwarten.........

7.7.7
7.7.7
7.7.7
7.7.7
7.7.7
7.7.7
7.7.7
o

weiterhin....
Kühlschrankprobleme!
Der Monteur war schon zweimal da und hat den Thermostat ausgewechselt. Zuerst sah es so aus als ob damit das Problem  behoben wäre, doch dann begann der Spuk von neuem. Deshalb wurde uns ein neuer Kühlschrank versprochen. In der Zwischenzeit heisst es weiterhin Treppen steigen (soll ja gesund sein), weil der Ersatz-Eisschrank in der Garage steht.
Gestern gelang es mir, die Blaumeise zu fotografieren bevor sie in der Mauerritze verschwand. 
Photo Sharing and Video Hosting at Photobucket

+ 15 Grad....
im Kühlschrank.......! das ist eindeutig zuviel !
Dabei ist das Teil noch nicht mal 2 Jahre alt und beginnt schon zu streiken.
So geschehen am Samstagabend (klar, solche Sachen passieren immer am Wochenende). Schnell den Inhalt in die Kühlbox verfrachtet und zusätzlich   tiefgefrorene  Kühlelemente hineingegeben und auf die Terrasse gestellt, die Aussentemperatur war zum Glück recht frisch.
Für Sonntag war Besuch angesagt, deshalb fuhren wir in der Frühe zum Rustico. Dort steht nämlich noch der Eisschrank aus der alten Küchenzeile, mein Mann hatte ihn aufgehoben, er meinte, man könnte ja vielleicht nochmals Verwendung dafür haben. Recht hatte er, jetzt steht der über
15- jährige Kühlschrank in der Garage und läuft einwandfrei.
Heute morgen haben wir die Küchenbaufirma benachrichtigt, schliesslich ist die Garantie noch nicht abgelaufen.
Morgen soll der Monteur kommen, in der Zwischenzeit mache ich Treppengymnastik, jedesmal 20 Stufen wenn ich etwas aus dem Kühler benötige!

Alles Gute........
kommt von oben !!!
die morgendliche Wasserträger-Gymnastik fiel heute für einmal ins...Wasser!
In der Nacht hatte es nämlich geregnet, nicht viel, aber immerhin konnten wir uns das Giesskannenschleppen ersparen.
Statt dessen fuhren wir zum ca. 40 km entfernten Baumarkt, wo wir Vorhangstoff kauften und eine Lamellenstore für das Dachflächenfenster bestellten. Auch im Schuhmarkt wurden wir fündig, Mokkassins für Mann und Sandalen für mich. Gerne hätte ich mich noch weiter umgesehen, doch mein Mann drängte auf die Rückfahrt, es war ihm zu heiss soweit südlich!!
Naja, so muss ich wohl online shoppen!

vor genau 2 Jahren...
wurde mit dem Umbau unseres Hauses begonnen und 2 Tage später begann ich HIER im Blog darüber zu berichten.
Damals war genauso trockenes Wetter wie jetzt, jedoch viel kälter.
Nach knapp 7 Monaten Bauarbeiten war es soweit, dass wir einziehen konnten.
Zuerst gab es noch etliche kleinere Arbeiten zu erledigen, die mein Mann in Eigenleistung erbringen wollte und deshalb war das Leben im neuen Heim in den ersten Monaten noch ziemlich improvisiert.
Inzwischen hat sich das geändert und auch die Mansarde ist wohnlich geworden.

Was ist das?
Photobucket - Video and Image Hosting
Im Eifer übers Ziel hinausgeschossengebohrt hat mein Mann heute beim montieren des Treppen-Handlaufes.
Das Bohrloch sollte etwa 6-7 cm tief reingehen, etwas zuviel Druck und die Bohrspitze versank in der Mauer und auf der anderen Seite fiel der Verputz zu Boden! Für neue Arbeit ist gesorgt.
Photobucket - Video and Image Hosting
Endlich hat die zweite Treppe nun auch einen Handlauf.
Photobucket - Video and Image Hosting

Fleissig...
war mein Mann heute. Die Trennwand zur Treppe hin ist fast fertig geworden. Zuvor hatten wir noch den sperrigen Teil des Bettsofas mit vereinten Kräften hinaufgehisst...ächz!
Morgen soll das Werk vollendet werden, danach beginnt das grosse aufräumen. Elektro-Bohrer und Säge, Leitern und Arbeitsfläche sowie alle Werkzeuge müssen wieder hinunter in den Hobbyraum. Also alles 3 Treppen hinuntertragen und dabei möglichst nirgends anecken. Anschliessend grosse Putzaktion und dabei schon mal überlegen, wie und wo die Möbel platziert werden sollen.

Baustelle....
im Haus! Die Mansarde ist immer noch eine Baustelle wie man im Bild unten gut erkennen kann.
Photobucket - Video and Image Hosting
Mitten im Chaos sonnt sich Kater Micky!
Die Dachuntersicht ist bereits mit Täfer verkleidet
Photobucket - Video and Image Hosting
jetzt fehlt noch eine Trennwand, ich hoffe sie wird nächste Woche stehen.
Danach gehts wieder ans umräumen und einrichten, darauf freue ich mich.